Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Donnerstag, 21. Juni 2018

Erstellt am: 03.06.2013 um 18:21 Uhr

Schleuderball Landesligisten werden Favoritenrolle gerecht

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Diesmal stand kein kompletter Spieltag am Freitagabend an. Vorgezogene oder Nachholpartien wurden auch schon in der Woche, am Dienstag, durchgeführt. In der Landesliga setzten sich die Favoriten TuS Grabstede, BV Reitland und der Mentzhauser TV durch.

 

Landesliga

 

BV Grünenkamp – Mentzhauser TV  0:2

 

Die Gäste, in der ersten Halbzeit mit dem Rückenwind erzielten früh ein Tor. Die Hausherren konnten trotz Gegenwind mit guten Würfen und Schockbällen gut dagegenhalten. Mit dem 0:1 wurden die Seiten gewechselt. Hier versäumten es dann die Grünenkamper den Gästen ein schnelles Spiel aufzudrücken. Zusätzlich flachte der Wind ab und der Spielball der MTVer beharkte den Gastgebern nicht so. Man verlor bei den Wurfbällen zu viele Meter, um den Gegner ins eigene Tor zu drängen. Das Gegenteil traf ein, die Wesermärschler erzielten den 2:0 Siegtreffer.

 

BV Reitland – BV Grünenkamp  2:0

 

Beide Teams liefen in Bestbesetzung auf. Die Gäste begannen mit dem Rückenwind, und die Zuschauer sahen ein nahezu fehlerfreies Spiel von beiden Seiten. Leichte Vorteile stellten sich dann bei den Gastgebern ein, was die Grünenkampern zu manchen Fangaktionen im eigenem Tor zwang. Ein Tor sollte in der ersten Halbzeit nicht mehr fallen. Mit leichter Windunterstützung und guten Wurfweiten erzielte Reitland  im zweiten Abschnitt das erste Tor. Das zweite folgte schnell durch einen nicht gefangenen Schockball. In den letzten zehn Minuten, Spielzeit 2 x 20 Minuten, wurde es noch einmal spannend, als sich Unsicherheiten bei der Heimmannschaft einschlichen. Zudem streute der Friesländer Hauptfänger Jens Stindt gute Schockbälle ein. Die Gastgeber wurden ins eigene Tor getrieben, konnten sich aber befreien und die 2:0 Führung über die Zeit bringen. Durch diesen Erfolg übernahm der Titelverteidiger mit 7:1 Punkten die Tabellenführung. Grünenkamp ist mit 2:8 Zählern, Vorletzter, im Tabellenkeller drin.  

 

Mentzhauser TV – TSV Abbehausen  4:0

 

In kompletter Mannschaftsstärke traten die beiden Reihen an. Mit dem Wind begann der TSV. Durch gute Wurfleistungen und Stellungsspiel gestalteten die Hausherren die Partie offen. Beide Teams hatten die Chance in Führung zu gehen. So wurden nach 20 Minuten die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit setzte sich der MTV gleich im gegnerischen Tor fest, und erzielte das 1:0. Das 2:0, die Vorentscheidung,  lies nicht lange auf sich warten. Die MTVer (5:3) weisen nun ein positives Punktekonto auf. Der TSV (6:4) musste die Spitzenposition abgeben.

 

TuS Grabstede – TV Schweiburg  5:0

 

Jeweils acht Aktive standen sich gegenüber. Von Anfang an bestimmte der Ex-Meister das Spielgeschehen. Mit dem 2:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Grabsteder befindet sich in Lauerstellung (6:2) hinter den Reitlandern. Schweiburg weist nun ein ausgeglichenes Punktekonto (4:4) vor.

 

Bezirksliga

 

Mentzhauser TV III - SV Altenhuntorf II  0:11

 

Sehr einseitig verlagerte sich das Spielgeschehen in beiden Halbzeiten auf die Mentzhauser Seite. Ausgeglichen ist nun die Bilanz (4:4) von den Altenhuntorfern. Die Dritte vom MTV (0:8) wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis, und nimmt nun den letzten Rang, Tausch mit Salzendeich, ein.

 

Mentzhauser TV II – TV Schweewarden  1:3

 

Beide Seiten traten mit 7 Spielern an. Mit der Windunterstützung erzielte der MTV den 1:0 Halbzeitstand. Durch platzierte Schockbälle schafften die Gäste schnell den Ausgleich im zweiten Spielabschnitt. Der Absteiger nutzte weiterhin gekonnt die Lücken aus, und erzielte die Treffer zwei und drei. Der Stammspieler Marel Brunken, zog sich durch das Stoppen von einem Wurfball einen Anriss im großem Zeh zu. Für ihn steht eine mehrwöchige Spielpause nun an.  Auch die Zweite vom MTV weist ein negatives Punktekonto (4:6) vor. Die Schweewarder (6:0) setzen sich oben fest. Die Tabelle führt der spielfreie AT Rodenkirchen (8:0) an.

 

TV Neustadt – BV Salzendeich  3:2

 

Gleich drei Stammkräfte mussten die Hausherren ersetzen, während die Gäste in Bestbesetzung anreisten. Mit dem Wind legten die Gastgeber ein 3:0 vor. Im zweiten Abschnitt nutzen die Gäste ihre Chancen nicht gut aus, sonst wäre für den Vorletzten (0:8) noch mehr drin gewesen. Die Neustädter (6:2) haben die Verfolgerrolle aufgenommen.

 

Bezirksklasse

 

Oldenbroker TV – TV Waddens  4:1

 

In der Nachholpartie zeigte sich ein leichtes Übergewicht bei den Gastgebern in den Weiten der Wurf- und Schockbälle. Beim Pausenpfiff (4:0) war die Vorentscheidung gefallen.

 

BV Grünenkamp II – BV Reitland II  0:11

 

Beide Teams liefen mit acht Aktiven auf. Die erfahrenen Gäste, Halbzeit 0:4, setzten eindeutig die Akzente bei dem Kantersieg in der Nachholpartie.

 

TV Waddens – KBV Altjührden  3:2

 

Nur sechs Werfer boten die Friesländer auf. Bei den Butjentern traten acht Spieler, davon 3 junge Nachwuchskräfte an. Mit dem Wind im Rücken legte Altjührden eine 2:0 Halbzeitführung vor. Lange sah es nach einem Sieg der Friesländer aus, doch in den letzten fünf Minuten drehten die Hausherren die Partie noch um. Der Siegtreffer fiel quasi mit dem Schlusspfiff. Der böige Wind sorgte für einige kuriose Spielszenen.

 

Die Waddenser (8:2) bleiben an der Tabellenspitze. Altjührden (6:4) fällt etwas zurück.

 

Oldenbroker TV – BV Grünenkamp II  12:0

 

Die Gäste reisten mit 7 Spielern an, während der OTV auf neun Aktive zurückgreifen konnte.

In der ersten Halbzeit hatten die Friesländer große Probleme mit ihren Würfen, und es taten sich große Lücken auf. Viele Schockbälle wurden nicht gefangen. Der Halbzeitstand (9:0) war schon eindeutig. Durch das eindeutig bessere Torverhältnis führt der OTV (8:2) die Tabelle an. Die Grünenkamper (2:8) finden sich am Tabellenende wieder.

 

BV Reitland II – SV Rittrum  9:0

 

Das erste Tor fiel nach fünf Minuten. Mit dem 4:0 wurden die Seiten gewechselt. Die Reitlander „Reserve“ nimmt einen Mittelfeldplatz (6:4) ein.

 

Kreisklasse

 

BV Kreuzmoor – TV Neustadt II  10:0

 

Die Kreuzmoorer mussten verletzungsbedingt auf ihren Hauptfänger Tobias Müller verzichten. Diese Position mahm in der ersten Halbzeit Matthias Gerken, und im zweiten Abschnitt Heiner Deters ein. Beide zeigten gute Schockleistungen und ein gutes Stellungsspiel. In der ersten Reihe tat sich Burkhard Bolles durch mehrere gefangene Schockbälle besonders hervor. Der Tabellenletzte (0:10 Punkte) kämpfte wacker, konnte aber die deutliche Niederlage, Halbzeitstand  5:0, nicht verhindern. Der Absteiger (6:0 Punkte, 29:0 Tore) weist eine „blütenweiße Weste“ auf.

 

Altenhuntorfer SV III – TSV Abbehausen III  3:3

 

Der mit sechs Aktiven angetretene TSV legte drei Tore bis zum Halbzeitpfiff vor. Die erfahrenen Recken ließen die jungen Huntorfer alt aussehen und spielten mit dem Rückenwind stark auf. Nach dem Seitenwechsel erkämpfte sich der Gastgeber das Remis.

Die Dritte vom ASV kommt auf eine ausgeglichene Punktebilanz (3:3). Für den TSV (1:5) war es der erste Punktgewinn.