Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Dienstag, 23. Oktober 2018

Erstellt am: 29.06.2016 um 08:39 Uhr

Landesmeisterschaft Schleuderballweitwurf

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Werfer/innen vom Mentzhauser TV gewinnen zehn Medaillen

Beim Landesturnfest in Göttingen stand bei dem Mehrkampfmeisterschaften, auch die Landesmeisterschaft im Schleuderballweitwurf im Jahnstadion auf dem Programm. Insgesamt 44 Athleten, 34 männlich/10 weiblich, brachten sich für 11 Altersklassen ein. Es waren insgesamt 39 Friesensportler aus der Wesermarsch, Friesland und Ostfriesland dabei. Bei den Männern kamen zwei Starter aus anderen Landesverbänden. Im weiblichen Bereich dann noch drei Werferinnen MTV Gittelde und TSV Salzgitter dabei. Einmal um die Titelehre, es galt aber in erster Linie die Qualifikationsweiten zur Deutschen Meisterschaft abzulegen. Diesmal sozusagen zweifach. Einmal für die DM im Rahmen der Deutschen Mehrkampfmeisterschaften am 17./18. September in Bruchsal/Baden und im kommenden Jahr für das Deutsche Turnfest in Berlin. In dem Jahr Deutsches Turnfest steht vorher keine Landesmeisterschaft auf dem Plan. Effektiv das Abschneiden vom SV Leybucht, der mit sieben Sportlern anreiste und 6 Landesmeister stellte. Für den Verein im KV Norden starten die Ostfriesen, die sonst im Friesensport in unterschiedlichen Vereinen aktiv sind. Erfolgreich war auch der Mentzhauser TV mit 2 Gold-, 5 Silber- und 3 Bronzemedaillen, gefolgt vom TSV Abbehausen (2/1/-), TV Schweiburg (1/-/-), KBV Altjührden/Obenstrohe (-/-/1) und dem KBV Reitland (-/-/1). Das größte Starterfeld stellte der Mentzhauser TV mit 14 Werfern, gefolgt vom TSV Abbehhausen mit 9 Aktiven. Tags zuvor ein Unwetter über Göttingen. Durch den Ausfall der EDV Anlage konnten am Veranstaltungstag keine Siegerehrungen durchgeführt werden. Der Wettkampftag fast trocken. Der Wind kaum spürbar, kam leicht schräg von hinten.

In der Hauptklasse Männer dominierte einmal mehr der Deutsche Meister Nils Ottersberg, TSV Abbehausen (TSV). Der Titelverteidiger siegte souverän. Die Siegesweite mit dem 1500 Gramm Ball betrug vom 26 jährigen 65,67 Meter. Wie im Vorjahr, sicherte sich sein Vereinskamerad, der ein Jahr jüngere Christian Edzards, 63,01 m, die Vizemeisterschaft. Bronze ging an Thorsten Kamps, KBV Altjührden/Obenstrohe, 61,44 m. Etwas mehr erhofft hatte sich Hendrik Rüdebusch, KBV Altjührden/Obenstrohe, doch der Klootschießer-Europameister kam mit dem Gummiball, der bei diesen leichtathletischen Wettbewerben zum Einsatz kommt, nicht so zurecht. Mit 60,97 m belegte er den undankbaren vierten Rang. Knapp dahinter reihten sich die Brüder Stefan Runge, 60,20 m und Christian Runge, 58,19 m, beide Mentzhauser TV (MTV), ein. Mit diesen Weiten, Qualiweite 55 Meter, wurden die Fahrkarte zur DM gelöst. Rausgefallen sind Frank Horstmann, denkbar knapp mit 54,68 m, sowie Sven Rieken, 53,43 m, Tjark Pöpken, 52,53 m, Jannes Vollers, 51,94 m (alle TV Schweiburg), sowie Marcel Brunken, MTV, 49,45 m. Bei den Junioren, nur ein Zweikampf. Seine Stärke stellte der Titelverteidiger Jelde Eden, SV Leybucht, mit 63,22 m, deutlich unter Beweis. Mit der Leistung wäre er auch Vizemeister bei den Männern geworden. Leif Bolles, MTV, 54,63 m, blieb der Vizetitel. Den Vorjahressieg in der Altersklasse 16-17, wiederholte Niclas Vollers, TV Schweiburg, 64,17 m, mit dem 1000 Gramm Ball. Silber und Bronze gingen an Eric Klockgether, 62,86 m und Rico-Leon Wefer, 53,62 m (beide MTV). Auf den Plätzen reihten sich Sönke Ostendorf, TSV Abbehausen (TSV), 53,03 m, und Jonas Nünnemann, MTV, 51,30 m, ein. Die Qualiweite DM, 50 Meter, verfehlte Tjark Minßen, TSV, 49,23 m, recht knapp. Die nächste Titelverteidigung gab es bei den 14-15 jährigen, mit Wilko Uphoff, SV Leybucht, 58,44 m, zu vermelden. Lars Stollberg, MTV, 57,73 m, holte sich erneut Silber ab. Über Bronze freute sich Henning Sagkob, MTV, 47,30 m, gefolgt von Fynn Romann, TSV 46,33 m. In der männlichen Jugend 12-13 schafften alle 7 Jungen die Qualiweite mit dem 800 Gramm Ball. Alle drei Medaillen heimsten Werfer für den MTV ein. Es siegte Tjark Langer, 42,79 m, vor Arne Rieken, 41,52 m und Lauren Horstmann, 40,97 m. Auf den Plätzen folgten, Daniel Bolting, MTV, 37,54 m, Thore Minßen, 34,53 m, Thies Minßen, 33,84 m und Hauke Hein, 32,30 m, alle TSV. Schon stark das Talent (10-11) Kevin Duhm, TSV mit der Siegesweite von 36,67 m. Drei Werferinnen machten bei den Frauen mit dem 1000 Gramm Ball die Medaillen unter sich aus. Deutlich fuhr die Titelverteidigerin Bianca Blum, SV Leybucht, den Sieg mit 48,50 m, ein. Silber und Bronze ging an Sandra Nitsche, TSV Salzgitter, 41,64 m und Brigitte Sanders, 40,29 m. Die Reitlanderin hatte doppelten Grund zur Freude, denn die Qualiweite betrug 40 Meter. Erneut Gold holte sich in der Altersklasse 16-17, Annika Frerichs, SV Leybucht, mit 45,70 m, ab. Im Vorjahr Siegerin in der jüngeren Altersklasse, nun startete Maren Coordes, SV Leybucht, 42,45 m in der Klasse 14-15 durch. Die nächste Vizemeisterschaft stand für Nane Kabernagel, MTV, 34,61m, an. Die Siegerin (12-13) 800 Gramm Ball, kommt mit Thea Ippen, 24,44 m, auch vom SV Leybucht. Beindruckend die Siegesweite von Jana Meiners, MTV mit 33,36 Meter, Altersklasse 10-11. Damit schaffte das Talent spielend die Qualiweite von 25 Meter. Da bei der DM die Altersklasse 10-11 nicht vorgesehen ist, kann Jana erst beim Turnfest Berlin im kommenden Jahr durchstarten.