Nachrichtendetail

HomeAktuellesOrganisationIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Montag, 23. April 2018

Erstellt am: 05.07.2016 um 18:29 Uhr

8. Schleuderballspieltag

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

MTV II mit Sieg gegen Oldenbrok

Der 8. Spieltag im Schleuderballspieltag in den Wetterbedingungen extrem unterschiedlich. Während es in Altjührden aus Kübeln schüttete, war es in Mentzhausen trocken. In der Schleuderball Landesliga trennten sich in der Spitzenpartie der Mentzhauser TV und der KBV Grünenkamp mit einem 2:2 Remis. Einen 16:0 Kantersieg fuhr der TSV Abbehausen ein. Die ersten Verlustpunkte steckte der Spitzenreiter TSV Abbehausen II in der Bezirksliga ein. Der TuS Grabstede II hat die Tabellenführung in der Kreisklasse übernommen.

 

Ergebnisse Landesliga

 

Mentzhauser TV II - Oldenbroker TV 9:0

 

Sechs Mentzhauser traten gegen 7 Oldenbroker an. Ohne Wind oder Sonnenvorteil stand es zur Halbzeit 3:0 für die Gastgeber. In der zweiten Hälfte konnten die trotz Unterzahl dominierenden Mentzhauser auf 9:0 erhöhen. Insgesamt eine einseitige Partie, wo die MTVer den 2. Saisonsieg (4:12 Punkte) einfuhren. Die OTVer 0:14 Punkte, 0:77 Tore sehnen sich sicherlich eine neue Staffel herbei.

 

AT Rodenkirchen - TV Schweiburg 0:7

 

Die Gastgeber begannen zunächst mit Rückenwind. Ein starker Schweiburger Hauptfang mit Frank Horstmann konnte den ATR in der ersten Aktion überlisten. Mit dem 3:0 der Schweiburger ging es in die Halbzeitpause. Obwohl die Gäste die Aufstellung geändert hatten, marschierten sie weiter nach vorne. Der ATRer Sascha Hildebrandt hatte zwei Gelegenheiten den Ball aus dem ATR-Tor zu befördern. Am Ende ein verdienter Erfolg für die Schweiburger, die als Fünfter (8:8) vor dem Sprung in die Meisterschaftsrunde sind. Der ATR bleibt mit 2:14 Punkten Vorletzter.

 

BV Reitland - Altenhuntorfer SV 9:0

 

Beide Mannschaften konnten nur mit 7 Akteuren antreten. Während des gesamten Spiels ließ der Spitzenreiter Reitland (16:0 Punkte) keine Zweifel am Sieg aufkommen. In der 1. Halbzeit konnte die Heimmannschaft 4 Tore erzielen. Bei den Gästen überzeugten die Hauptfänger mit einigen guten Schockwürfen. Der ASV kommt auf 6:10 Zähler.

 

Mentzhauser TV - KBV Grünenkamp 2:2

 

Vom Verletzungspech verfolgt, musste der MTV wieder auf 2 Stammkräfte verzichten. Zudem gingen bei den Gastgebern zwei leicht angeschlagene Aktive in die Begegnung. Somit trat man mit 7 Mann gegen 8 hochmotivierte Grünenkamper an. Die erste Halbzeit wurde mit dem Ball der Gäste gespielt. Durch die vielen Umstellungen im Mentzhauser Team passierten einige Stellungsfehler. Durch drei aufeinanderfolgende Fehler der Gastgeber nutzten die Friesländer zur 1:0 Führung. Kurz vor der Halbzeitpause konnten die Hausherren sich langsam in Richtung Tor vorarbeiten und mit einem guten Schockball im Tor festsetzten. Der darauf folgende Schockball der Grünenkamper wurde von den MTVern im Tor zum 1:1 Ausgleich abgefangen. Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten Halbzeit. In den eigenen Reihen passierten einige Fehler, die zum 1:2 Rückstand führten. Am Ende waren die Gastgeber froh über das Remis. Beide Teams kommen auf 11:5 Punkte.

 

KBV Grünenkamp II - TSV Abbehausen 0:16

 

Starkregen setzte kurz vor der Halbzeitpause ein. Die Aktiven bis auf die Haut durchnässt. Durch den glitschen Ball stellten sich etliche Fangfehler ein. Mit dem Halbzeitstand 0:7, war die einseitige Partie schon entschieden. Durch die wesentlich weiteren Würfe vom Tabellenzweiten (14:2) fuhren die Wesermärschler einen Kantersieg ein. Die „Reserve“ der Grünenkamper führt mit Platz sechs, 6:8 Punkte, die Mannschaften an, die anschließend die Abstiegsrunde bestreiten werden.

 

Bezirksliga

 

TV Neustadt – Altenhuntorfer SV II 2:1

 

Man merkte von Anfang an das beide Mannschaften als Sieger vom Platz gehen wollten. Es entwickelte sich ein richtig spannendes Spiel bis zur letzten Minute. Neustadt ging mit 2:0 zur Pause in Führung. In der 2. Halbzeit kamen die Gäste besser ins Spiel. Zum Ausgleich sollte es aber nicht mehr reichen. Die beiden Mannschaften nehmen mit je 6:8 Punkten das Mittelfeld der Tabelle ein.

 

KBV Altjührden/Obenstrohe – TSV Abbehausen II 6:0

 

Zur Spitzenpartie reisten die Gäste stark ersatzgeschwächt, und mit nur 7 Aktiven, davon 2 Aktive aus der Dritten, an. Die Hausherren konnten aus dem Vollem schöpfen. Auch hier hatten die Teams mit dem Starkregen zu kämpfen. Der Ball wurde stets schwerer. Viele Wurfbälle wurden deswegen in der zweiten Reihe gefangen. Mit dem 3:0 ging es in die Halbzeitpause. Die Friesländer hatten den Raumgewinne vielfach den weiten Schockleistungen ihres Hauptfängers zu verdanken. Durch die ersten Verlustpunkte der Wesermärschler ist es spannend um die Spitzenposition geworden. Abbehausen bleibt Erster mit 14:2 Punkten, gefolgt vom KBV Altjührden/Obenstrohe (11:3) und den spielfreien Grabstedern (9:3).

 

TV Waddens – Mentzhauser TV III verlegt auf den 5.8.

 

Bezirksklase

 

Mentzhauser TV IV - BV Kreuzmoor 0:6

 

Es standen sich sieben Mentzhauser und neun Kreuzmoorer gegenüber. Das Spiel war sehr einseitig. Bei Mentzhausen waren Lücken vorhanden, die Kreuzmoor mit geschickten Schockbällen , besonders vor die zweite Reihe , nutzte. Mentzhausen lies viele Bälle fallen. Kreuzmoors erste Reihe stand perfekt und ihre Wurfleistungen waren durchweg gut. So war der hohe Sieg gegen die junge, noch ein bisschen unerfahrene Mannschafft verdient. Kreuzmoor führt die Tabelle mit 12:2 Zählern an. Mentzhausen behält die „Rote Laterne“ mit 2:12 Punkten.

 

BV Salzendeich - Reitland II 3:0

 

Die Salzendeicher konnten das 1. Mal vollzählig in dieser Saison angetreten Die Reitlander boten 7 Spieler auf. Die Salzendeicher (9:5) befinden sich in der Verfolgerrolle. Die „Reserve“ von REitland (7:7) weist ein ausgeglichenes Punktekonto auf.

 

TV Waddens II – TSV Abbehausen III 4:0

 

In der Spitzenpartie konnten die Gäste mit Windunterstützung keinen Vorteil heraus holen. Dies lag an der gut stehenden 3er Kette der Butjenter und der zahlreichen Zuschauer die wie immer hinter der Waddenser Mannschaft standen. Die platzierten Schockbälle des Abbehauser Hauptfängers wurden des Öfteren von den Waddensern, insbesondere von Reinke Plump, pariert. Zum Pausentee stand es 0:0. Kurz nach Wiederbeginn das 1. Tor. Die Führung bauten die Gastgeber dann aus. Die Partie wurde von ständigem Regen begleitet. Waddens (9:5) ist nun ärgster Verfolger vom Spitzenreiter Kreuzmoor. Abbehausen kommt auf 7:7 Punkte.

 

Kreisklasse

 

Altenhuntorfer SV III - KBV Grünenkamp III 2:0

 

Trotz mehrerer Ausfälle im Team, unter anderem verletzungsbedingt Mannschaftsführer Stefan Bierbaum, konnte der ASV 8 Spieler aufbieten. Grünenkamp hatte auch personelle Probleme und konnte nur mit 6 Spieler antreten. Altenhuntorf gewann die Seitenwahl und konnte von Beginn an die Lücken der Friesländer nutzen, zur 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit versuchte Grünenkamp nochmal Gas zu geben, doch Altenhuntorf hielt den Angriffen stand, und erarbeitete sich sogar selber noch einige Torchancen. Die Grünenkamper (10:4) verloren dadurch den Spitzenplatz. Der ASV (11:3), das schlechtere Torverhältnis gegenüber dem Ersten, ist Zweiter.

 

TuS Grabstede II - SV Rittrum 5:1

 

Bei strömenden Regen boten die Grabsteder 11 Aktive auf. Rittrum war mit 8 Spielern angereist. In der 1. Halbzeit konnte das Team um Mannschaftsführer Torben Eilers bereits eine komfortable Führung von 5 Toren aufbauen. Mit nachlassender Kraft auf Grabsteder Seite konnte die Rittrumer dann in der zweiten Halbzeit noch einen Anschlusstreffer für sich verbuchen. Die Grabsteder „Reserve“ (11:3) hat durch das bessere Torverhältnis Platz eins eingenommen. Rittrum (6:8) ist Fünfter.

 

TV Neustadt II -Altenhuntorfer SV IV 1:2

 

In einer ausgeglichenen 1. Halbzeit konnte sich der ASV durch kleine Fehler der Neustädter eine 1:0 Führung erspielen. In der 2. Halbzeit kämpfte sich der TVN zurück und konnte zum 1:1 ausgleichen. Kurz vor Spielende ging ein Neustädter Wurf nach hinten und so kam der ASV zum 2:1 Siegtreffer. Der ASV kann eine ausgeglichenes Punktekonto (7:7) vorweisen. Neustadt (1:13) bleibt Tabellenletzter.