Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Freitag, 14. Dezember 2018

Erstellt am: 08.08.2016 um 18:07 Uhr

Schleuderball: Nachholpartien

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

„Reserve“ vom Mentzhauser TV vor dem Klassenerhalt in der Landesliga

 

Dritte der Mentzhauser steigt aus der Bezirksliga ab

Drei Nachholpartien standen bei den Schleuderballteams an. In der Landesliga, in der Abstiegsrunde machte die „Reserve“ vom Mentzhauser TV Boden gut für den Klassenerhalt. In der Bezirksliga steht der Mentzhauser TV III als Absteiger fest. In der Bezirksklasse nimmt die Spannung um die Meisterschaftsentscheidung zu.

 

Landesliga

 

Abstiegsrunde

 

Mentzhauser TV II – AT Rodenkirchen 3:1

 

Eine vorentscheidende Partie im Abstiegskampf. Beide Mannschaften konnten 8 Aktive aufbringen, wobei der MTV mit 3 Ersatzspielern aus der Dritten antrat. Rodenkirchen begann mit leichter Windunterstützung und hatte als weiteren Bonus die tief stehende Sonne im Rücken. Dieses sollte maximal ausgenutzt werden und somit gestaltete der ATR das Spiel schnell. Mentzhausen musste sich den eigenen Fehlern geschlagen geben und kassierte nach etwa 10 Minuten das 0:1. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte konnte sich der MTV immer wieder mit guten Schockbällen aus dem eigenen Tor befreien und somit blieb es bei 0:1 aus Mentzhauser Sicht. In der zweiten Hälfte hatte der MTV den Wind und die immer noch blendende Sonne im Rücken. Dies wussten die Hausherren zu nutzen und gestalteten das Spiel ebenfalls schnell. Schnell viel der Ausgleichstreffer. Nach etwa 10 Minuten dann die 2:1 Führung für die Gastgeber und ein weiterer Treffer folgte zum 3:1 Endstand. Mit 6:4 Punkten nimmt die Reserve den Rang drei in der Abstiegsrunde ein, und steht vor dem Klassenerhalt. Fast schon Theorie, zwei Absteiger, ist der Klassenverbleib für den AT Rodenkirchen (2:10) und dem Oldenbroker TV (0:10).

 

KBV Grünenkamp II – Altenhuntorfer SV 0:5 kampflos

 

Es erfolgte eine kurzfristige Absage der Hausherren, und somit eine kampflose Wertung vom Staffeleiter. Die Abstiegsrunde führen nun diese beiden Mannschaften mit je 10:2 Punkten an.

 

Bezirksliga

 

TV Waddens - Mentzhauser TV 3:1

 

Die Gäste reisten mit 7 Spielern an. Darunter auch die erfahrenen Leistungsträger Detlef Müller und Alfred Wulf. Den Gastgebern standen 9 Spieler zur Verfügung. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes und faires Spiel. In der 1. Halbzeit legten die Hausherren 2 Tore vor. Vor allem Nils Lohse überzeugte auf Waddenser Seite mit enormen Wurfweiten und stand den „Altmeistern“ Müller und Wulf nichts nach. In der zweiten Halbzeit riskierte Hauptfänger Detlef Müller mehr und brachte die Waddenser damit in Bedrängnis. Die Folge war der Anschlußtreffer für die Gäste. Danach drückte aber wieder Waddens in Richtung Mentzhauser Tor. Fast mit dem Abschlusspfiff fiel dann das entscheidende 3:1 für die Hausherren. Ein, aus dem Torraum geschockter dritter Ball, konnte durch den Waddenser Mannschaftsführer Sven Ifsen abgefangen werden. Das war die letzte Aktion des Spiels. Mit dem Sieg zieht Waddens, 7:11 Punkte, an Neustadt vorbei auf Platz 5 in der Tabelle. Der Mentzhauser TV III, 0:20 Zähler, muss als Absteiger den Weg in die Bezirksklasse antreten.

 

Bezirksklasse

 

BV Salzendeich – TV Waddens II 9:0

Beide Teams traten mit 7 Aktive an. Die Gäste waren klar unterlegen und gerieten bis zum Halbzeitstand schon mit 0:7 in den Rückstand. Die Butjenter standen vor der Begegnung nach Minuspunkten am besten dar. Nun ist noch mehr Spannung vor den letzten drei Spieltagen angesagt. Der BV Kreuzmoor, am nächsten Spieltag am 12.8., spielfrei, führt die Tabelle mit 14:6 Punkten an. Dahinter reihen sich der TV Waddens II (13:7), BV Salzendeich (11:7) und TSV Abbehausen II (11:7) ein.