Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Donnerstag, 18. Oktober 2018

Erstellt am: 29.03.2018 um 08:33 Uhr

5. Werfen der Championstour

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Matthias Gerken vom KBV Kreuzmoor für die DM qualifiziert

Matthias Gerken (KBV Kreuzmoor)

Der 5. Durchgang der Championstour stand für die Boßelcracks aus dem Friesischen Klootschießerverband (FKV) in Altfunnixsiel, Kreisverband Wittmund an. Diesmal stand das Werfen mit der Holzkugel an. Erstmals war hier Tourstation angesagt. Vorweg: Matthias Gerken hat die Qualifikation zur DM geschafft: Der 34 jährige Kreuzmoorer zieht Bilanz: „ Das war hier schon anspruchsvoll mit tückischen Kurven. Die ersten beiden Würfe sind mir sehr gut gelungen. Die Würfe 3, 4 und 8 hätten noch etwas besser sein können. Ich freue mich das ich erneut bei der Deutschen Meisterschaft dabei bin.“ Es war eine anspruchsvolle schwierige Strecke. Gut drauf wer da durch die leichte Rechtskurve in 100 Meter Entfernung nach dem Start warf. Etliche Kugel aber mittig unten drin. Gut die Straße gelesen und umgesetzt hat dies der Titelverteidiger Ralf Look, Großheide. Sein Anwurf, das Geschoss von 271 Meter zollte ihm Anerkennung von den Gegnern. Weitere 200 Meter weiter dann noch eine langgezogene Linkskurve. Danach einseitig hängend die Strecke. Es galt die Würfe über Daumen zu meistern. Ralf Look an diesem Sonntag-Vormittag insgesamt gut in der Spur. Die 1758 Meter mit 10 Wurf bedeuteten den Tagessieg und 15 Zähler fürs Punktekonto. Auf zwei der Holzspezialist Matthias Gerken, Kreuzmoor mit 1718 m. Knapp dahinter Thorsten Coordes, Westeraccum mit 1702 m. Insgesamt die Leistungsdichte in den Punkterängen dicht beieinander. Christoph Müller, Kreuzmoor, schrammte mit 1550 m knapp an den ersten Punkten in der laufenden Tour vorbei. Ihm fehlten nur 14 Meter für Zählbares. Marcel Brunken, Mentzhausen, 1439 m folgte auf Platz achtzehn. Bei den Frauen die Titelverteidigerin Anke Klöpper, Südarle das „Maß der Dinge.“ Mit 1633 m holte sie einen weiteren Tagessieg. Auf zwei Sonja Fröhling, Collrunge/Brockzetel/Wiesens mit 1587 m, gefolgt von Feenja Bohlken, Halsbek, 1431 m. Gleich 3 Schweinebrükerinnen mit Astrid Hinrichs, 1376 m, Jana Schonvogel, 1372 m und Chantal Bohlen, 1300 m auf den Plätzen sechs bis acht. Einen Zähler holte noch Brigitte Sanders, Reitland, mit 1273 m ein. Nichr rund lief es für Svenja Girnus,. Esenshamm (1165 m/18.) und Katrin Simon, Schweewarden (1118 m/22.). Bei diesem Wettbewerb das 3. Werfen und somit letzte Durchgang im Hinblick auf die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft mit der Holz. Die ersten 6 Männer (5 Stammwerfer/1 Ersatz) und 5 Frauen (4/1) auf dem DM Startplatz. Die endgültige offizielle Nominierung folgt nach dem 3. Durchgang mit der Gummikugel, am 7.4. in Willmsfeld. Aktive die in beiden Wettbewerben DM-Startplätze einnehmen, müssen sich dann für eine Disziplin entscheiden. Ein Doppelstart bei der DM am Himmelfahrtswochenende in Langefeld ist nicht zulässig. Die Boßelwettbewerbe stehen dort am Sonnabend den 12. Mai an. Die Disziplin Holz sieht bei den Männern, die Reihenfolge, Ralf Klingenberg, Rahe (36 Punkte), Matthias Gerken, Kreuzmoor (33), Harm Weinstock, Rahe (24), Manuel Feddermann, Reepsholt (17), Thorsten Coordes, Westeraccum (17) und Ralf Krey, Stedesdorf (17). Ralf Look, (15) knapp dahinter. Der Großheider aber noch mit Chancen mit der Gummikugel Richtung DM. Verschiebungen kann es hier noch geben. Die beiden Raher auch mit der Gummi auf DM-Kurs. Ralf Klingenberg befasst sich mit einem Start mit der Holz. Harm Weinstock, der schon 46 jährige wirft im Punktspielbetrieb mit der Gummi in der Männer Altersklasse II. Thorsten Coordes hat in beiden Wettbewerben die Position fünf ein. Klarheit steht nach dem 3. Durchgang mit der Gummi an. Bei den Frauen, Anke Klöpper, Südarle mit Holz, mit 37 Zählern klar in Front. Auf den Plätzen folgen Sonja Fröhling, Collrunge/Brockzetel/Wiesens (27), Ann-Christin Peters, Ardorf (24), Ulrike Rapken, Müggenkrug (17) und Jana Schonvogel, Schweinebrück (16). Rena Broßonn, Müggenkrug auch mit 16 Zählern. Durch die geworfenen Meter, bei Punktgleichheit, 3910 m zu 3809 m wird die Müggenkrugerin auf sechs geführt. Jana Schonvogel fehlt ein Punkt zum Stammplatz. Pech für ihr das die Vereinskameradin Astrid Hinrichs, bei diesem Durchgang 4 Meter vor ihr lag. Für Anke Klöpper der „Luxus“ in beiden Wettbewerben an eins. Die Südarlerin: „ Ich werde mich nach dem Werfen in zwei Wochen entscheiden.“ Die zweitplatzierte Sonja Fröhling nimmt in der Gummi den Platz fünf ein. Ein weiterer sportlicher Aspekt ist die Gesamtwertung. Nach den 8 Durchgängen sind die jeweils 9 besten Männer und Frauen in der Toursaison 2018/19 dabei. Die Gesamtwertung führt bei den Männern Ralf Klingenberg (56), vor Harm Weinstock (46) und Matthias Gerken (42) an. Das Feld der Frauen führt die Titelverteidigerin Anke Klöpper mit 61 Punkten klar an, gefolgt von Sonja Fröhling (40) und Ann-Christin Peters (36). Die Auswertung nahm der FKV Medienwart Wilfried Gronewold vor. Im Vereinsheim an der Harle führte der FKV Boßelobmann Alwin Jurisch durch die Siegerehrung.