Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Samstag, 17. November 2018

Erstellt am: 21.10.2018 um 16:56 Uhr

4. Durchgang der Saisonmeisterschaften

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

37 Klootschießer verbreiten Freude beim Sommerwetter

 

Etliche neue Bestweiten vorgelegt

Thoke Loof (MTV)

Der vierte Durchgang der Klootschießer Saisonmeisterschaft vom Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) gemeinsam auf dem neuen Klootschießerplatz in Stollhamm, links gelegen vom Vereinsheim, mit 37 Sportlern. Der Saison-Auftakt mit 38 Sportlern stand ja an drei Orten, quasi vor der Haustür an. Danach die Landes- und Verbandsmeisterschaft und nun das Treffen in Stollhamm bei Bilderbuchwetter mit der Temperatur von 26 Grad. Mit dem Ablauf zeichnete sich der KLVO-Feldobmann Stefan Bruns aus Waddens zufrieden. Bei den idealen Bedingungen wurden reihenweise neue Bestweiten von den Aktiven aufgestellt. Bei den Kids der F-Jugend freute sich Nolan Helmerichs über die 13,50 m mit dem 250 Gramm Kloot. Eine neue Rekordweite für den E-Jugendlichen Thoke Loof. Der Mentzhauser knackte erstmals die 30 Meter Marke, mit den 32,40 m gleich deutlich. Auch ein Rekord für den Vereinskollegen Finn Borchers mit 29,20 m. Er übertraf seine bisherige Bestweite um 30 Zentimeter. Die D-Jugend führt Devin Hillmer, Mentzhausen, mit 38,00 m an. Sein Rekord liegt bei 40,70 m. Eine neue Bestmarke legte Simon Specht mit 30,50 m vor. Der Hollweger legte 25 Zentimeter drauf. Eine Verbesserung stand auch bei Lukas Böschen, Schweewarden mit 22,20 m, bisher 21,60 m, an. Lange Zeit einen Arm, nicht die Wurfhand, in Gips, der jetzt weg ist. Das befreite den C-Jugendlichen Keven Specht, Hollwege für die neue Bestmarke von 42,70 m. Er hat 1,05 m drauf gelegt. Anakin Wollersheim, Moorriem, auf zwei mit 39,10 m. Eine Verbesserung stand auch bei Ole Onken, Reitland mit 28,30 m, bisher 27,30 m, an. Das größte Teilnehmerfeld stellte die B-Jugend mit 7 Jungen, wo die Leistungsdichte mit dem 375 Gramm Kloot nah beieinander liegt. Bester wurde Dominik Köster, Langendamm-Dangastermoor mit 46,10 m. Der Zweite Ben Sanders, Reitland, 45,90 m mit neuem Rekord. Seine Bestweite betrug bisher  43,60 m. Auch Jardo Bolles, Mentzhausen, bisher 40,45 m, legte mit 43,50 m zu. Der A-Jugendliche Thore Bruns mit 66,90 m wieder auf gutem Niveau. Der Waddenser verfehlte seine Bestmarke nur um 10 Zentimeter. Bei den Junioren, 475 Gramm Kloot, machte Sören Bruhn, Schweinebrück mit 73,80 m, einen Schub um 3,80 m nach vorn. Bei der weiblichen Jugend kam bei den Kids Freude auf. So bedeuteten die 12,00 m von Anskje Böschen, Schweewarden eine Steigerung von 1,95 m. Richtig gut lief es bei Finja Frels. Die Mentzhauserin, bisher 26,60 m, kratzte mit 29,30 m, an der 30ziger Marke. In der D-Jugend Lea Göckemeyer, 28,80 m vorn, vor Mandy Sanders, Reitland mit 26,40 m. Bei den C-Jugendlichen 6 Mädchen. Top hier Janna Meiners mit 46,10 m. Zur Rekordweite fehlten der Mentzhauserin 3 Meter. Zweite wurde die Vereinskameradin Johna Wefer, 29,10 m. Für die neue Bestweite von 25,90 m, legte Sophie Renken, Schweewarden, gleich 4,80 m drauf. In der B-Jugend verfehlte Dania Göckemeyer, Stollhamm, mit 41,90 m, ihre Bestweite nur um 20 Zentimeter. Einen neuen Rekord stellte Jolien Lameyer, Mentzhausen, mit 36,20 m, bisher 34,45 m, auf. A-Jugendliche wurden nicht gesichtet. Bei den Juniorinnen, Lena Stulke, Schweinebrück top mit 55,30 m drauf. Dazu Konstanz bei der Vizeeuropameisterin, die bei den Veranstaltungen vorher, 55,50 m und 55,10 m warf. Der nächste Durchgang steht am Sonnabend den 27.10 ab 12.45 Uhr auf dem Robert-Dannemann-Sportplatz in Westerstede an.