Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
TTG-News
TTG-Turnier
TT-Links
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Monday, 24. September 2018

Erstellt am: 11.05.2018 um 11:07 Uhr

Bezirksmannschaftsmeisterschaft in Jaderberg

Rubrik: Tischtennis

Von: Wolfgang Böning

Schülerinnen vom Elsflether TB Vize-Bezirksmeister

Elsflether TB

In der Jaderberger Großsporthalle führte, wie schon in den Vorjahren, die TTG Jade die Tischtennis-Bezirksmannschaftsmeisterschaft für die Schüler/innen durch. Die Leitung lag in den Händen vom Bezirksjugendobmann Dieter Jürgens aus Jever. Bei den Schülerinnen gleich das Endspiel. In der Vorsaison waren 4 Teams dabei. Die 8 Schülerteams, Vorjahr nur 3, kämpften in zwei Gruppen um eine gute Platzierung.  Mit dem SV 28 Wissingen (Schülerinnen) und dem MTV Jever (Schüler) sollten sich Titelverteidigungen einstellen.

 

Schülerinnen:

Der Favorit Wissingen setzte sich nur durch das bessere Satzverhältnis mit 17:16 durch. Im letzten Einzel sah es von der Tendenz sogar danach aus, dass die Satzbälle die Meisterschaft entscheiden sollten. Dann gelang Wissingen noch der eine entscheidende Satzgewinn. Die Betreuerin Sabine Kameier freute sich besonders über den Titelgewinn, da am 26. Mai Wissingen auch die Landesmannschaftsmeisterschaften der Schüler-/innen durchführt. Der Vizemeister ETB trat mit Varleria Schwab, Linda Nickel, Afnan Algabouri und Elisa Baum an, und erhielt Erinnerungsplaketten.

 

Schüler:

Erwartungsgemäß erreichten die Favoriten MTV Jever und SuS Rechtsupweg das Finale. In der Gruppe A gewannen die Schüler des MTV Jever ohne Spiel- und Satzverlust ihre Spiele der Vorrunde gegen den VfL Stenum, SV Blau-Weiß Emden-Borssum und DJK TuS Bösel mit jeweils 6:0. Den 2. Platz in dieser Gruppe belegt VfL Stenum aufgrund des besseren Satzverhältnisses gegenüber SV Blau-Weiß Emden-Borssum. DJK TuS Bösel auf dem 4. Platz in der Gruppe. In der Gruppe B besiegte SuS Rechtsupweg die Schüler vom Hundsmühler TV mit 6:2, SV Warsingsfehn mit 6:0 und GVO Oldenburg mit 6:1 Spielen. Der Hundsmühler TV mit 2 Siegen auf dem 2. Platz in der Gruppe B. Der SV Warsingsfehn setzte sich in einem spannenden Spiel um Platz 3 in der Gruppe gegen GVO Oldenburg mit 6:4 durch. Somit gemeinsam in der Gesamtplatzierung VfL Stenum und Hundsmühler TV auf dem 3. Platz.  Auf eine Ausspielung wurde aufgrund des Zeitrahmens verzichtet. Im Endspiel konnte der MTV Jever und SuS Rechtsupweg nicht ihre stärkste Aufstellung aufbieten. Bei Jever fehlte Justus Lechtenbörger, während SuS Rechtsupweg auf Sören Dreier (Teilnahme am Endrundenturnier in Berlin bei dem Turnier „Jugend trainiert für Olympia“) und Janto Rohlfs verzichten musste. Somit ging der MTV Jever leicht favorisiert ins Endspiel. Jever setzt sich mit 6:3 durch.