Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



 

 

 

 

Heute: Mittwoch, 17. Juli 2024

Erstellt am: 19.08.2012 um 10:36 Uhr

BV Reitland neuer Meister in der Landesliga

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Schon vor dem Anpfiff ist eigentlich alles entschieden

Der letzte komplette Spieltag der Schleuderballsaison 2012 stand für die Männerteams an. Erwartungsgemäß brachte in der Landesliga der Tabellenführer BV Reitland die Meisterschaft unter „Dach und Fach“.  Enttäuschend, so brachte es auch einige erfahrene ältere Zuschauer aus dem GRabsteder Lager zum Ausdruck, das Auftreten der Friesländer. Bei hochsommerlichen Temperaturen schwächelten einige Teams, denn es standen kampflose Wertungen wegen Nichtantreten, zu Buche. In der Bezirksliga setzte sich der Aufsteiger Mentzhauser TV III gegen den Nachbarn BV Salzendeich durch. Der Neuling in der Bezirksklasse, der Oldenbroker TV brachte dem Aufsteiger Altenhuntorfer TV II die erste Saisonniederlage bei. Hier wird erst am letzten Spieltag der Absteiger, zwischen dem BV Kreuzmoor oder SV Rittrum, entschieden. Die besten Karten in der Meisterschaftsfrage hat nach dem Sieg in der Spitzenpartie gegen den TV Schweiburg, der AT Rodenkirchen II. Bei hochsommerlichen Temperaturen, hatte diesmal der Wind (Flaute) keinen Einfluss auf die Halbzeiten.

Landesliga

TV Schweewarden - Mentzhauser TV  1:6

Der Tabellenletzte Schweewarden konnte verletzungsbedingt nur 7 Aktive aufbieten. Die Gäste traten mit 8 Spielern an. Die 1. Halbzeit, Fehler auf beiden Seiten, verlief mit dem 1:2 Zwischenstand, spannend. Im 2. Abschnitt gelang den Gästen ein standesgemäßer Sieg.

TuS Grabstede II – BV Reitland  0:12

Schon vor Spielbeginn, die Hausherren nur mit 6 Aktiven würden den Retlandern auf dem Weg zur Meisterschaft kein Bein mehr stellen. Zudem mussten die Grabsteder, u.a. Thore Fröllje, gleich auf sechs Stammwerfer verzichten. Der Neuling sportlich gut in Fahrt mit der Qualifikation unter den ersten vier, doch mit dem Auftreten in den letzten Partien hat man einiges an Kredit verspielt. Jetzt muss bei der Reserve der Schub für die Landesmeisterschaft am kommenden Wochenende in Neustadt erfolgen. Die Reitlander konnten nach dem Erfolg beim Plakettenspieltag in Diekmannshausen, ein 2. Mal, laut jubeln.

TuS Grabstede  – TSV Abbehausen   5:0

Ohne große Höhepunkte wurde der Tabellenzweite seiner Favoritenrolle, Halbzeitstand 2:0, gegen die Gäste gerecht, die nicht in Bestbesetzung antraten.

TV Schweiburg – BV Grünenkamp  4:0

Es spielte Grün gegen Grün, gelang den Gastgebern, trotz Antreten in der Mindestmannschaftsstärke (5 Aktive) die 1:0 Halbzeitführung.  Mit weiten Würfen bauten die Schweiburger die Führung im 2. Abschnitt weiter aus.

Bezirksliga

AT Rodenkirchen – TSV Abbehausen  5:0

Ca. 50 Zuschauer sahen ein Spiel auf hohem Niveau. Trotz einiger verunglückter Schockwürfe gingen der ATR mit einer 3:0 Führung in die Halbzeitpause. Nach langer Verletzungspause wirkte bei den Gastgebern, Christopher Mertins wieder mit.  Im 2. Abschnitt setzte der TSV mit einem schnellen Spiel alles auf eine Karte. Doch ein Anschlusstor sollte nicht fallen.

Altenhuntorfer SV – TV Neustadt  1:0

Die Gastgeber mussten auf die Stammkräfte Sven Oltmanns und Stefan Koopmann verzichten. Dagegen Neustadt aus dem Vollen schöpfen und reiste mit zehn Spielern an. Mitte der ersten Halbzeit fiel das 1:0, das in der zweiten Halbzeit geschickt verwaltet wurde.

Mentzhauser TV III – BV Salzendeich  2:0

Acht Mentzhauser trafen auf sechs Salzendeicher. Im 1. Abschnitt zeichnete sich noch kein Vorteil für die MTVer ab. Im Gegenteil die Gäste drückten die Hausherren zurück. In der 2. Halbzeit konnten die Mentzhauser die sich bietenden Lücken besser aus nutzen.

BV Salzendeich – Mentzhauser TV III  5:0 kampflos

Die Hinrundenpartie war wegen einem tragischen Todes eines MTV Aktiven abgesetzt worden. Auf einen neuen Termin wurde sich aber nicht verständigt. Der Spielleiter, Landesfachwart Errnst-Ulrich Rach ordnete deshalb eine kampflose Wertung an.

Altenhuntorfer SV – TSV Abbehausen II  5:0 kampflos

Die Partie ist Bestand vom letzten Spieltag der Bezirksliga am kommenden Freitag den 24.8. Der TSV sagte die Partie aber schon im Vorfeld ab, und für den Aufsteiger ASV ist die Saison auch schon beendet.

Bezirksklasse

TV Waddens – BV Reitland II  1:0

Zahlreiche Zuschauer sahen ein 0:0 bis zum Pausenpfiff. Am Ende sollte eine kleine Unaufmerksamkeit zum glücklichen 1:0 für die Gastgeber sorgen.

 BV Kreuzmoor – KBV Altjührden  4:0

Der KBV reiste nur zu fünft an. Nachdem die Friesländer den Abstiegsanwärter Rittrum kampflos die Punkte überlassen hatte, holten sich die abstiegsgefährdeten Kreuzmoorer auch zwei Zähler gegen Altjührden.  Werferisch waren die Gäste überlegen. Die Kreuzmoorer nutzen aber die Lück en gekonnt aus und gingen mit einem 2:0 in die Halbzeitpause.

Oldenbroker TV – Altenhuntorfer SV II  3:0

Der Neuling OTV mischt dass Feld weiterhin kräftig auf, und brachte dem Aufsteiger ASV die 1. Saisonniederlage bei. Mit dem 2:0 auf dem neu sanierten Sportplatz in Oldenbrok, wurden die Seiten gewechselt.

SV Rittrum – BV Grünenkamp II  2:2

Beide Teams traten unvollzählig, Rittrum (5) und Grünenkamp (6) an. Leistungsgerecht trennte man sich mit einem Remis. Der Abstiegskampf bliebt bis zum letzten Spieltag spannend. Rittrum führt mit einem Zähler vor dem Tabellenletzten Kreuzmoor.

Kreisklasse

ASV Altenhuntorf III  – TSV Abbehausen III  5:0 kampflos

Die Gäste sagten die Partie wegen Personalmangel ab.

AT Rodenkirchen II – TV Schweiburg II  1:0

Nach dem Sieg in der Spitzenpartie hat der ATR nun die besten Karten in Richtung Meisterschaft. Die Schweiburger konnten nur 5 Spieler aufbieten und der ATR reiste mit 6 Spielern an, und konnte zur Halbzeit auf 7 aufstocken. In der 2. Halbzeit gelang den Gästen das „Goldene Tor“.

TV Waddens II – TV Neustadt II  5:0

Das „Kellerduell“ sahen 50 Zuschauer. Der jungen Butjenter Mannschaft gelang schnell die Führung und ging mit dem 3:0 in die Halbzeitpause. Die „Rote Laterne“ wechselt nun wieder nach Neustadt.