Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
TTG-News
TTG-Turnier
TT-Links
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Dienstag, 11. Dezember 2018

Erstellt am: 05.01.2018 um 16:10 Uhr

TTG-Turnier: Bericht und Ergebnisse

Rubrik: Tischtennis

Von: Wolfgang Böning

106 Aktive dabei

 

Die Jader im Finale der untersten Klasse unter sich

Der Zuspruch zum Tischtennis Zweiermannschaftsturnier der TTG Jade in der Jaderberger Großsporthalle „zwischen den Jahren“ konnte sich sehen lassen. Der TTG-Vorsitzende Hajo Müller begrüßte 106 Aktive, somit 53 Zweierteams. Beim Turnier davor kämpften 76 Sportler um die Platzierungen. In drei Leistungsklassen an 26 Tischen wurde zuerst in Gruppenspielen und ab dem Viertelfinale im KO-Modus um eine gute Platzierung in den beiden Jaderberger Hallen gekämpft. Aus 34 Vereinen, Vorjahr 23, kamen die Damen und Herren aus den TT-Kreisen Wesermarsch, Wilhelmshaven, Friesland, Ammerland und Oldenburg-Stadt. Erstmals waren auch Aktive von der anderen Weserseite aus dem Bezirk Cuxhaven vor Ort. Auch ein Spieler vom TTSV Schloß Holte-Sehnde aus Nordrhein-Westfalen war am Start. Die drei Leistungsgruppen wurden nach den aktuellen QTTR-Werten, bis 2600 (die beiden Aktiven zusammen), 2600 – 3000 und über 3000 zusammengestellt. Eine Besonderheit war bei diesem Einladungsturnier, dass pro Satz nicht bis 11, sondern bis 15 und insgesamt auf 2 Gewinnsätze gespielt wurde. Somit fließen die Niederlagen und Siege der Sportler nicht in das offizielle Wertungssystem QTTR ein. Aus diesem Grund nehmen am TTG-Turnier auch Spieler teil, die man sonst auf Turnieren nicht zu Gesicht bekommt. Diese Aktive fürchten, dass sie mit einer schlechten Turnierbilanz in der QTTR-Rangliste absacken, was Auswirkungen auf das Mannschaftsgefüge haben kann. Für einen reibungslosen Turnierablauf hatte der TTGer Gerd Freels extra das Programm für dieses Turnier zusammengestrickt und weiter verfeinert. Für die Mannschaften standen jeweils Einzelpartien und ein Doppel an. In der höchsten Klasse, QTTR über 3000, ermittelten 17 Teams in 4 Gruppen die Teilnehmer für das Viertelfinale. Neue Turniersieger wurden Alexander Janssen/Lars Hellwig, TuS Sande/TTC Oldenburg mit dem 3:1 Erfolg gegen die Titelverteidiger Josif Radu/Sascha Lehmann vom Bezirksligisten TTC Waddens. Der Sander Verbandsliga-Spieler konnte sich in der Punktspiel-Hinrunde wegen einer Schulterverletzung nicht wie gewohnt einbringen. Alexander zuversichtlich für die Rückrunde: „Mein Leistungspotential schätze ich jetzt bei 80 Prozent ein.“ Das Finale war hart umkämpft. Der TTCer Sascha Lehmann gelang ein 15:13, 15:7 gegen die Nummer Eins Lars Hellwig vom Bezirksklassenteam TTC Oldenburg. Am Nebentisch der Ausgleich durch die beiden 13:15-Sätze von Josif Radu gegen Alexander Janssen. Im Doppel hatten die Butjenter mit dem 15:12, 12:15 und 13:15 am Ende das Nachsehen. Das nächste Einzel brachte die Entscheidung. Mit jeweils zwei Punkten Unterschied, 16:14 und 15:13, machte Alexander gegen Sascha den Gesamterfolg perfekt. Gut dabei waren auch weitere Bezirksklassen-Spieler. Der Büppeler Ronald Purmann mit seinem Partner Tim Odrian, TTG Jade, besiegten im Viertelfinale Michael Burhop/Christoph Szelinski vom TTC Waddens. Das Büppeler/Jader Duo schied im Halbfinale gegen das Siegerteam aus. Im Viertelfinale warfen Jan Müller/Bernd Müller, AT Rodenkirchen, die Vorjahreszweiten Tim Woriescheck/Hergen Berger, Oldenburger TB, raus. Die ATRer gewannen auch das Spiel um Rang drei. In der mittleren Klasse, QTTR 2600 bis 3000, brachten sich 18 Mannschaften in vier Gruppen ein, wo oft knappe Entscheidungen anstanden. Das Siegerteam stellten mit dem 3:1 Erfolg, die Geschwister Melina und Julian Gautzsch, TuS Sande/SV Büppel. Zweite wurden Markus Holzum/Lars Ackermann, VFB Oldenburg. Das Viertelfinale verloren Andreas Wienholz/Frank Stuke, TTG Lemwerder/Warfleth gegen die VFBer. Hier auch das Aus für Heinz Block/Uwe Oldewurtel, Oldenbroker TV. Die Partie um Platz fünf gewannen die TTGer gegen die OTVer. Die untere Klasse, QTTR bis 2600, sah 20 Teams. Im Finale waren Aktive der TTG Jade unter sich. Das brachte den 3:0 Erfolg von Wolfgang Bache/Ingo Wulf gegen Rüdiger Berkhout/Karl-Heinz Müller hervor. Die Kondition mit ausschlaggebend. Umkämpft war das Doppel, das über drei Sätze lief. Die beiden Halbfinals sah die Sieger Rüdiger Berkhout/Karl-Heinz Müller gegen die Titelverteidiger Lars Heppner/Stefan Apostel, SV Nordenham und Wolfgang Bache/Ingo Wulf gegen Gerrit Claßen/Thilo Eymers, SV Nordenham/Seefelder TV. Im Viertelfinale schieden Marcel Heeren/Yarah Niehuss, SV Nordenham, Stephan Hemme/Ralf Görries, Seefelder TV/TV Stollhamm und Pascal Pfennig/Malte Heyer, TV Schweiburg aus. Der TTG-Vorsitzende Hajo Müller überreichte die Gutscheine an die Siegerteams und Platzierten. Das nächste Zweierturnier der TTG Jade beginnt am Sonnabend, den 29. Dezember 2018 um 9.00 Uhr. Für die Statistiker: Bei diesem Turnier standen 145 Begegnungen unter den Mannschaften an. Dabei wurden 539 Partien im Einzel und Doppel ausgetragen, und 1248 Sätze gespielt. Alles ausgezählt kommt man auf 30461 Bälle.

Aller Ergebnisse unter: www.ttg-jade.de